Mitgliederanzahl

1.492 
davon unterstützende Mitglieder: 6

Facebook

Sponsoren

 

 Bet-Soccer.Net - Bester Quotenvergleich für Fußball Wetten



Spendenaktion

Aus dem Forum

Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute205
Gestern244
Woche720
Monat10116
Gesamt2408045
×

Nachricht

Failed loading XML...

Zurück zur Hall of Fame Übersicht

Lothar Emmerich ( Emma )


"Gib mich die Kirsche", wer kennt diesen Spruch nicht? Hinter diesem Spruch steht ein Borussenherz mit dem Namen Lothar Emmerich, liebevoll "Emma" genannt.

Das Licht der Welt erblickte Lothar Emmerich am 29.11.1941 in Dortmund-Dorstfeld. An diesem Tag wurde ein Mensch geboren, der sein Leben und sein Tun ein ganzes lebenslang nur einem widmete, seinem Fussballclub Borussia Dortmund 09. Mit beispielloser Leidenschaft, Engagement und Ballkunst schoss er sich in die Herzen der Fußballfans. Mit seinem Spruch "Gib mich die Kirsche" forderte er immer wieder seine Mitspieler auf, ihm den Ball zuzuspielen.

Für Borussia Dortmund war Lothar Emmerich von 1960 - 1969 aktiv. "Terrible Twins" nannte man das Duo Lothar Emmerich und Siegfried "Sigi" Held. In seiner Bundesligazeit schoss "Emma" in 183 Spielen sagenhafte 115 Tore und war 1966 alleiniger und 1967 zusammen mit Gerd Müller Torschützenkönig der Bundesliga. Meister konnte er mit der Borussia leider nicht werden, aber trotzdem verbindet man mit dem Namen "Emma" große Erfolge der Borussia. 1965 wurde er mit dem BVB Deutscher Pokalsieger und 1966 neben der Deutschen Vizemeisterschaft den größten Erfolg seiner Laufbahn, Sieger im Europapokal der Pokalsieger. Nach seiner Laufbahn bei Borussia Dortmund spielte "Emma" noch beim AC Beerschot(Belgien), FC Schweinfurt 05 und FV Würzburg 04. In Belgien mit 29 Toren und im sagenhaften Alter von 36 Jahren beim Zweitligisten FC Schweinfurt 05 mit 24 Toren wurde "Emma" sogar noch Torschützenkönig.

Für Deutschland absolvierte "Emma" nur 5 Länderspiele, aber bei der Fußballweltmeisterschaft 1966, im Mutterland des Fußballs, sorgte auch hier "Emma" für Furore. Ein außerordentlich spektakuläres Tor – aus einem nahezu unmöglichen Winkel hämmerte er, beim Vorrundenspiel gegen Spanien, den Ball von der linken Seite zum 1:1 in den Kasten der Spanier (Endstand 2:1 für Deutschland). Die anwesenden Journalisten bezeichneten diesen Treffer als „Tor der Jahrhunderts“ und Emmerich ging dadurch mit dem Spitznamen „Emma mit der linken Klebe“ in die Fussballgeschichtsbücher ein.

Nach seiner aktiven Laufbahn als Fußballer arbeitete er noch als Trainer bei verschiedenen Amateurvereinen und stieg mit dem Landesligisten Idar Oberstein in die Verbandsliga und später in die Oberliga auf. Ab 1992 war er noch als Kanalinspekteur tätig.

Von 1999 an war er dann noch ehrenamtlich, zusammen mit Aki Schmidt, als Fanbeauftragter bei Bor. Dortmund tätig. Dies zeigt seine Grosse Verbundenheit mit diesem Verein.

Am 14.08.03 hörte ein Grosses Borussenherz auf zu schlagen. Lothar Emmerich starb an den Folgen seines Lungenkrebs. Unter grosser Anteilnahme ging "Emma" am 19.08.03 seinen letzten Weg. "Der große Kämpfer hat seinen letzten Kampf leider verloren, weil ihm der Gegner keine Chance gelassen hat", bedauerte Dr. Gerd Niebaum, einer der Redner. An die tausend Trauergäste hatten sich am Mittag auf dem Bezirksfriedhof in Marten eingefunden, um einem großen Fußballer die letzte Ehre zu erweisen

Erfolge als Spieler:
WM: 1× Platz 2 1966 mit Deutschland
Pokal der Pokalsieger: 1× Sieger 1966 mit Borussia Dortmund
Deutscher Pokalsieger : 1× Deutscher Pokalsieger 1965 mit Borussia Dortmund
Bundesliga: 1× Platz 2 1966 mit Borussia Dortmund
2× Platz 3 1965 und 1967 mit Borussia Dortmund
Torschützenkönig 1966 und 1967

Beim BVB: 1960 - 1969

Anzahl Spiele/Tore für den BVB in
- Bundesliga: 183/115
- Europa-Pokal: 21/14
- DFB-Pokal: 13/7
- Oberliga West:32/11
Gesamt: 249/147

Anzahl Spiele/Tore für die Nationalmannschaft: 5/2