Mitgliederanzahl

1.492 
davon unterstützende Mitglieder: 6

Facebook

Sponsoren

 

 Bet-Soccer.Net - Bester Quotenvergleich für Fußball Wetten



Spendenaktion

Aus dem Forum

Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute204
Gestern244
Woche719
Monat10115
Gesamt2408044
×

Nachricht

Failed loading XML...

Zurück zur Hall of Fame Übersicht

Gerd Cyliax

Gerd Cyliax

Gerhard "Gerd" Cyliax wurd am 23. August 1934 in Dortmund geboren. Über den TBV Mengede, Westfalia Herne und Preußen Münster kam Gerd Cyliax 1959 zu Borussia Dortmund. Cyliax sagte dazu: "Es war immer mein Wunsch, für Borussia zu stürmen. Schließlich hat es doch noch mit einem kleinen Umweg geklappt, in meiner Heimatstadt auch sportlich Fuß zu fassen".

Unter dem damaligen Trainer Max Merkel sicherte sich Cyliax schnell einen Stammplatz auf der Linksaußenposition. Von seinem Spielwitz und seiner Schnelligkeit profitierten besonders die Stürmer Jürgen Schütz, Timo Konietzka und Aki Schmidt. Legendär war seine Schnelligkeit. 1956 gehörte er zum erweiterten Olympiakader, da er die 100m in 10,9 Sekunden lief. Im letzten Oberligajahr 1962/63 verdiente er beim BVB 400 Mark pro Monat, und arbeitete bei der Union-Brauerei im Büro. Mit Einführung der Bundesliga spielteCyliax dann als rechter Verteidiger, war aber immer noch sehr torgefährlich.

Cyliax wurde mit dem BVB 1963 Deutscher Meister, gewann 1965 mit dem BVB den DFB-Pokal gegen Alemannia Aachen und holte 1966 im Hampden Park in Glasgow gegen den FC Liverpool den Europapokal der Pokalsieger. Zur damaligen Kameradschaft sagte er: "1966 habe ich übers Jahr gerechnet mehr Nächte mit Willi Sturm verbracht als mit meiner Frau – das verbindet natürlich".

Gerd Cyliax absolvierte bis 1968 insgesamt 242 Spiele für den BVB und erzielte dabei 34 Tore. 1968 musste er dann wegen anhaltender Kniebeschwerden seine Karriere als 34-Jähriger beenden. 1957 kam er zu einem Junioren-Länderspiel gegen Belgien und steuerte zwei Treffer zum 4:2 Erfolg bei.

Er erinnerte sich immer sehr positiv an seine Zeit beim BVB: "Ich bin dankbar, dass ich den Weg als Profi einschlagen durfte. Doch noch schöner war es, mit den großen Borussen-Mannschaften in Deutschland und Europa so viele Erfolge zu feiern".
Und so blieb er auch nach seiner aktiven Karriere dem BVB verbunden und war Mitglied des Ältestenrates. Auch beim DFB-Pokalfinale 2008 in Berlin war er mit seiner Frau dabei.

Gerd Cyliax verstarb am 17. Mai 2008 im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.


Gerd Cyliax

Beim BVB: 1959 - 1968

Größte Erfolge:
- Deutscher Meister 1963 mit Borussia Dortmund
- DFB-Pokalsieger 1965 mit Borussia Dortmund
- Europapokalsieger 1966 mit Borussia Dortmund


Anzahl Spiele/Tore für den BVB in
- Oberliga West: 104/22
- Endrunde Deutsche Meisterschaft: 14/3
Bundesliga: 101/6
- Europa-Pokal: 11/2
- DFB-Pokal: 12/1
 Gesamt: 242/34