Sponsoren

 



Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute137
Gestern174
Woche311
Monat3500
Gesamt2511771

Heute wollen wir auch mal ein Fazit ziehen, was sich in Sachen Fitness und Ernährung unter Tuchel geändert hat. Es ist schon sehr auffällig ohne das Böse zu meinen, dass die Spieler unter Tuchel weniger von Verletzungen geplagt sind. Das mag unter anderem auch daran liegen, dass die Spielweise weniger laufintensiv ist, aber auch an der Ernährungsumstellung und dem geänderten Fitnessplan.

Unter Klopp sah der Ernährungsplan so aus, dass täglich der Lieferservice eines italienischen Restaurants vorgefahren ist und Nudeln, Salate und co gebracht hat. Tuchel war keine 5 Tage im Amt, da wurde der Part gestrichen. Tuchel holte aber keinen neuen Koch, sondern setzte den Koch des Jugendinternats auch für die 1.Mannschaft ein. Denn im Jugendinternat wurde gesund gekocht und auf den Leistungssport bezogene Kost gezielt serviert. Die Zeiten von Nudeln, Pommes und zuckerhaltigem Essen waren damit Geschichte.

 Gündogan und Hummels waren die ersten Spieler, die sich zu der Thematik äußerten. Beide Spieler gaben zu, dass die Spiele etwas schwerfälliger waren durch das Essen. Mit der Umstellung in der Ernährung und dem Verzicht auf Zucker konnte der Fitnesslevel noch mal angehoben werden meinte Gündogan.

Und tatsächlich, in den Spielen selbst sieht man nun, dass auch in der 85. Minute oftmals noch Luft ist, das Tempo nochmals anzuziehen und noch mal alles zu geben. Natürlich ist das nicht nur der gesunden Ernährung geschuldet.

Auch Rainer Schrey trägt zur aktuellen Form beim BVB bei. Als Tuchel beim BVB anfing, wechselte Bartels zu den Bayern, der „Fitness-Guru“ war unter Klopp tätig. Aber auch Dr. Andreas Schlumberger war noch beim BVB und wurde von Tuchel freigestellt.

Es folgte ein völlig neues Ernährungs- und Fitnessprogramm. Wenn man sich heute zum Trainingsgelände begibt, findet man im Vergleich zur Vorsaison einige Änderungen in der Fitnessabteilung, die regelmäßigen Besucher des Trainings werden das bestätigen können. Es findet ein permanenter Muskelaufbau statt.

Die Spieler fühlen sich fitter und wirken frischer, das bestätigte zuletzt auch Marco Reus. Tuchel hat die Mannschaft auf dieser Ebene also sehr gut weiterentwickelt und wir dürfen uns auf einen fitten BVB in der Rückrunde freuen.

Passen zu dem ganzen Ernährungshype hat der BVB auch ein Buch zu diesem Thema raus gebracht, mehr Infos dazu unter: http://www.bvb.de/News/Uebersicht/Das-BVB-Ernaehrungsbuch