Mitgliederanzahl

1.382 
davon unterstützende Mitglieder: 6

Facebook

Sponsoren

 

 Bet-Soccer.Net - Bester Quotenvergleich für Fußball Wetten



Spendenaktion

Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute299
Gestern627
Woche3958
Monat16239
Gesamt2315466

Interview mit dem 1.Vorsitzenden der Fanabteilung     

Wir führten ein Interview mit dem 1.Vorsitzenden der BVB Fanabteilung Olaf Suplicki. Er löste den zurückgetretenen Reinhard Beck ab und ist seid dem 8.01.2006 nun Leiter der Fan-Abteilung des BVB´s.


BVB Freunde:
Herr Suplicki, der BVB beendet diese Hinrunde als Tabellen-9ter. Wie ist Ihr Fazit für die vergangenen 17 Spieltage?

Olaf Suplicki:
Da war mehr drin. Gerade die letzten drei Spiele, da wurden Punkte verschenkt.

BVB Freunde:
Was halten Sie von den beiden Neuverpflichtungen Steven Pienaar und Matthew Amoah?

Olaf Suplicki:
Pienaar ist ein echter Klassemann. Amoah kannte ich bisher nicht. Mal abwarten, was er drauf hat. Smolarek kannte auch niemand.


BVB Freunde:
Sind Sie enttäuscht von Rosickys Haltung und Abwanderungsplänen?

Olaf Suplicki:
Natürlich. Ich kann das hin und her langsam auch nicht mehr hören. Wer beim BVB nicht spielen will, soll gehen. Was mich am meisten stört ist, dass seine Leistungen darunter leiden. Zwischen Wechsel Anspruch und Leistung ist doch ein großer Unterschied. Vielleicht spielt er ja eine gute WM und der BVB kassiert kräftig bei einem Wechsel. Für Tschechien hat er ja immer tolle Spiele gemacht und Tore geschossen.

BVB Freunde:
Wer kam damals auf die Idee, eine Fanabteilung zu gründen und mit welchem Ziel?

Olaf Suplicki:
Das war eine Gruppe von 12 Leuten. Wir wollten damals eigentlich nur unsere Verein zurück. Heute ist die Fanabteilung weit mehr.

BVB Freunde:
Sind Sie mit der Entwicklung der Fanabteilung zufrieden?

Olaf Suplicki:
Wir können alle stolz darauf sein was in einem Jahr alles geleistet wurde und das die Fans nun eine eigene Abteilung im Verein haben.

BVB Freunde:
Als neuer 1.Vorsitzender, haben sie da besondere Ziele oder wollen sie die Arbeit weiterführen die ihr Vorgänger Reinhard Beck so gut gemacht hat bis zu seinen Rücktritt?

Olaf Suplicki:
Reinhard Beck und ich sind gute Freunde geworden. So ganz habe ich Reinhard aus nicht aus der Verantwortung gelassen. Auch wenn er kein offizielles Amt mehr hat, so ist er doch ein wichtiger Bestandteil der Fanabteilung. Ich werde bemüht sein, dass Angefangene erfolgreich fortzusetzen. Es gibt viel dinge die angegangen werden müssen. das Borusseum spielt dabei eine große Rolle. Zurzeit produzieren wir eine Benefiz CD für die auch die Profi Mannschaft zwei Lieder eingesungen hat.

BVB Freunde:
Was für weitere Aktionen sind geplant im Bezug auf Fanclubs?

Olaf Suplicki:
Wir werden versuchen mit den Fan - Clubs enger zusammenzuarbeiten und deren arbeit für den BVB zu unterstützen.

BVB Freunde:
Die aktuelle Aktion ist ja das „Borusseum“ (www.borusseum.de). Wie sehen Sie da die Chancen, dass die Aktion erfolgreich beendet wird und wie hoch ist der aktuelle Spendenstand? Wie geht die CD Aktion voran, darf man da schon verraten welche Stars dort mitsingen?

Olaf Suplicki:
Die Chancen stehen sehr gut. Alle verantwortlichen wollen das Museum. Es wird kommen. Den aktuellen Spendenstand gibt es jetzt auf der Borusseum Homepage zu sehen. Wir wollen hier eine möglichst große Transparenz. Für die CD liegen mittlerweile über 2.000 Vorbestellungen vor. Am Donnerstag gibt es eine Pressekonferenz, vorher wird nichts verraten.

BVB Freunde:
Wir wissen, es ist noch weit hin, aber was für ein Ergebnis tippen Sie für die kommende Partie gegen den VfL Wolfsburg?

Olaf Suplicki:
Ich denke wir gewinnen 2:0. Wichtiger ist aber das übernächste Spiel, da gewinnen wir 0:4............

 

Wir bedanken uns dafür, dass Sie sich Zeit genommen haben für dieses Interview.

Das Interview führten Matthias Saathoff und Dirk Töpfer!!!