Wir hatten die Ehre ein Interview mit Oliver Fritsch von Hartplatzhelden.de zu führen, der Sportschau für Amateurfussballer.

BVB Freunde:
Herr Fritsch, wie sind Sie damals auf die Idee gekommen, Hartplatzhelden zu gründen?

Oliver Fritsch:
Die Idee ist nach einem 5:0-Sieg in der Kabine entstanden. Anwesend meine Mannschaft, der Vorstand und vierundzwanzig 0,33-Sportkameraden. (Anmerkung: Zu der Zeit war ich Spielertrainer)

BVB Freunde:
Was bieten Sie den Menschen konkret auf Hartplatzhelden.de an ?

Oliver Fritsch:
Amateur-, Jugend,- und Hobbyfußballer können ihre Videos hochladen, also ein YouTube für Fußball. Auf YouTube gehen Fußballvideos unter, hier werden sie gepflegt. Wir haben zum Beispiel eine prominente Jury für die Wahlen zum Tor oder zum Pechvogel des Jahres.

BVB Freunde:
Warum bekämpft der WFV Sie mit Ihrem Projekt und strebt nicht eine Zusammenarbeit an und fördert gar das Projekt, denn eigentlich ist es ja im Sinne des Amateurfußballs?

Oliver Fritsch:
Tja, das weiß ich auch nicht genau. In der Tat ist es so, dass unsere juristischen Gegner das Projekt sogar gut finden. Aber sie glauben wohl, wir würden damit Millionäre.

BVB Freunde:
Amateurspieler finden auf Ihrer Plattform ein kleines Gefühl von Anerkennung. Warum ist einigen Spielern genau das so wichtig, hofft man durch die Plattform entdeckt zu werden?

Oliver Fritsch:
Fußballer sind eitel, doch wer ist das nicht? Wir verstehen Hartplatzhelden aber nicht als Transfermarkt, hier sollen einfach die schönen, charmant-rauen Seiten der Kreisliga gezeigt werden.

BVB Freunde:
Was ist für die Zukunft auf Hartplatzhelden.de geplant?

Oliver Fritsch:
Die Verbände haben die Vereine bei der Entscheidung über den neuen Bundesliga-Spielplan im Stich gelassen. Ein Bundesliga-Spiel sonntags um 15.30 Uhr schadet dem Amateurfußball nachhaltig. Hartplatzhelden unterstützen die Amateure ideell. Und wenn möglich auch finanziell. Ab sofort schütten wir mindestens 50 % der Gewinne an diejenigen Vereine aus, die bei uns mitmachen. Recht verstanden: Wir machen keine Gewinne, aber das kann sich ja ändern.

BVB Freunde:
Und jetzt andersrum, was passiert, wenn man vor Gericht verlieren sollte?

Oliver Fritsch:
Dann werde ich mich mehr auf Texte konzentrieren, ich bin ja Journalist. Und im Amateurfußball läuft einiges schief: 1. Der Interessenkonflikt Profis/Amateure. 2. Der DFB verhängt Geldtrafen gegen Vereine, die ihre Ergebnisse zu spät melden. 3. Die Abgaben an den Verband steigen drastisch. 4. Keiner weiß, was die Verbände mit ihrem Geld machen Undundund ... Es gibt genug zu berichten.

BVB Freunde:
Was können wir als Amateurfußballer und Fans tun um Hartplatzhelden zu unterstützen?

Oliver Fritsch:
Vieles: 1. Videos hochladen 2. Unsere Seite regelmäßig besuchen und empfehlen 3. in die Unterstützerliste eintragen 4. Spenden, denn ein Urteil vor dem BGH ist teuer, zumindest, wenn man es verliert. Vielleicht wäre es vernünftig gewesen, klein beizugeben. Aber ich will mich nicht der Macht des DFB fügen.
http://www.hartplatzhelden.de/spenden/
http://www.hartplatzhelden.de/hartplatzhelden_unterstuetzen/

BVB Freunde:
Wie erklären Sie sich das Vorgehen vom WFV, warum wird ein Portal das nur Gutes vor hat und bisher nur Gutes geleistet hat, so bekämpft?

Oliver Fritsch:
Vermutlich glauben die wirklich, was sie sagen: Sie wollen den Amateurfußball schützen. Dabei schaden sie ihm, denn durch uns erlangt er Aufmerksamkeit und Verbreitung. Es ist historisch erwiesen, dass der Fußball auch dadurch groß geworden ist, dass über ihn geredet, berichtet und gesendet wurde.

BVB Freunde:
Wie kam es eigentlich dazu, das so Prominente Menschen wie Günther Jauch sich bereit erklärt haben, als Jurymitglied zu agieren?

Oliver Fritsch:
Sie haben ein Herz für die Basis, die Basis des deutschen Fußballs.

BVB Freunde:
Wie es der Zufall manchmal so will, sind Ihnen die BVB Freunde Deutschland bereits vor diesem Interview ein begriff gewesen?

Oliver Fritsch:
Klar doch. Ich war mal Dozent an der Uni Gießen, Thema: Sport und Medien. Da hielten zwei hübsche Studentinnen ein Referat über Fanzines im Internet, und die BVB-Freunde waren Schwerpunkt. Ich kann mich noch gut an den Vortrag erinnern.