Mitgliederanzahl

1.382 
davon unterstützende Mitglieder: 6

Facebook

Sponsoren

 

 Bet-Soccer.Net - Bester Quotenvergleich für Fußball Wetten



Spendenaktion

Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute299
Gestern627
Woche3958
Monat16239
Gesamt2315466

Zurück zur Hall of Fame Übersicht

Karl-Heinz Riedle

Karl-Heinz "Kalle" Riedle wurde am 16. September 1965 in Weiler geboren. Er begann mit dem Fußballspielen bei seinem Heimatverein SV Weiler. Von 1983-86 spielte er beim FC Augsburg, danach ging er für eine Saison zum Bundesligaaufsteiger Blau-Weiß 90 Berlin, bevor er 1987 zu Werder Bremen wechselte. Von 1990 bis 1993 spielte Riedle in der italienischen Serie A für Lazio Rom.

Als seinerzeit teuerster Transfer in der Geschichte der Bundesliga wechselte der Stürmer 1993 für ca. 9,5 Millionen DM zurück nach Deutschland zu Borussia Dortmund, wo er vier Jahre lang spielte. 1997 wechselte er in die englische Premier League zum FC Liverpool. Im September 1999 ging Riedle zum FC Fulham, wo er bis 2001 spielte. In der Saison 1999/2000 fungierte er dort zeitweilig auch als Spielertrainer. Anfang 2002 scheiterte ein Engagement Riedles beim FC Vaduz.

1988 trug Riedle mit 18 Toren maßgeblich zum Titelgewinn von Werder Bremen bei, 1995 und 1996 holte Riedle mit Borussia Dortmund zwei weitere Male den Titel. Insgesamt erzielte er in 207 Bundesligaspielen 72 Tore (für Borussia Dortmund bestritt Riedle 87 Spiele und erzielte dabei 24 Treffer).

In der deutschen Nationalmannschaft spielte er von 1988 bis 1994. Dabei erzielte er in 42 Spielen 16 Tore. Riedle nahm an der WM 1990, der EM 1992 und der WM 1994 teil. Beim US-Cup 1993 erzielte Riedle im Spiel gegen die USA als erster deutscher Spieler der Neuzeit drei Kopfballtore in einer Halbzeit.

Zu seinen größten Erfolgen zählen seine zwei Tore im Champions League-Finale 1997 gegen Juventus Turin, Endstand 3:1 für den BVB. Obwohl mit 1,79 m nicht besonders groß, galt Riedle aufgrund seiner Sprungkraft als einer der kopfballstärksten Spieler der Welt. Daher auch sein Spitzname "Air Riedle".

Riedle besitzt ein 4-Sterne-Hotel und ein Kinder-Fußball-Camp in Oberstaufen im Allgäu und ist zudem Berater beim Grasshopper-Club Zürich. Riedle wohnt in der Schweiz. Vor ein paar Wochen wurde er als Berater von Grasshoppers Zürich entlassen und ist seitdem als Kommentator von Champions League Spielen zu sehen.



Beim BVB: 1993 - 1997

Größte Erfolge:
Weltmeister 1990 mit Deutschland
Weltpokalsieger 1997 mit Borussia Dortmund
Champions League-Sieger 1997 mit Borussia Dortmund
3 * Deutscher Meister 1988 mit Werder Bremen, 1995 und 1996 mit Borussia Dortmund
2 * Deutscher Supercup 1995 und 1996 mit Borussia Dortmund

Anzahl Spiele/Tore für den BVB in
- Bundesliga: 87/24
- Europa-Pokal: 23/11
- DFB-Pokal: 1/0
Gesamt: 111/35

Anzahl Spiele/Tore für die Deutsche Nationalmannschaft: 42/16