Mitgliederanzahl

1.382 
davon unterstützende Mitglieder: 6

Facebook

Sponsoren

 

 Bet-Soccer.Net - Bester Quotenvergleich für Fußball Wetten



Spendenaktion

Bundesliga-Tabelle

Besucher

Heute299
Gestern627
Woche3958
Monat16239
Gesamt2315466

Dortmund gegen Bayern, das Duell zweier Dauerrivalen, nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf der Tribüne bei den Fans.
Hier schreibe Ich aus meiner persönlichen Sicht und spreche nicht für alle FC Bayern München Fans, sondern nur für mich:

Fanrivalität:
Ich beobachte die Fanszenen, beider Teams im Internet schon seit geraumer Zeit und mir missbilligt das Verhalten, von beiden Fanseiten. Eine gesunde Fanrivalität, sollte sich auf das sportliche beziehen und nie in die persönliche Schiene rutschen. Klar gehören Sticheleien dazu, auf beiden Seiten nimmt man sich nichts. Schließlich haben beide Vereine, eine lange Rivalität zu verzeichnen. Und das ein oder andere Final-Spiel, wo es um einiges ging, gespielt. 

Oft muss man sich ja als Bayernfan, von den Dortmundern anhören, das man nur ein Erfolgsfan sei oder ob es nicht langweilig ist, einfach alles zu gewinnen. Als kleinen Tipp möchte ich hierbei die Wettart Asian Handicap nennen. Ich bin auch gerne beim Sportwetten unterwegs aber es ist schon so, dass die Wettquoten gerade auf die Bayern sehr gering sind. So bin ich zu den Asian Handicap Wetten gekommen. Mit dieser speziellen Wettart, werden die Quoten auf Favoriten erhöht, ähnlich wie beim normalen Handicap aber aus meiner Erfahrung her viel besser und sicherer. Folgt einfach den Link, falls ihr eine Erklärung von Asian Handicap Wetten braucht. Aber nun weiter zur mir als Bayern Fan.

Zu meiner FCB Vergangenheit muss gesagt sein, das ich wohl in der schwersten Stunde des FCBs, 1999 gegen Manchester United, beim Champions League Finale in Barcelona, Fan geworden bin. Die Niederlage war bitter und ich heulte als kleiner Junge, wie ein Schlosshund als ich die Spieler dort im sicheren Glauben des Sieges, in 4 Minuten zum Verlierer avancierten. Ein Oliver Kahn insperierte mich, mit seiner Art, immer vorwärts und Vollgas zu geben.

Ich komme aus Ostwestfalen,keine 100km von Dortmund entfernt, es wäre leicht für mich, als Borussen Fan jedes Spiel beizuwohnen. Doch ich mache mich regelmässig auf nach München. Erfolgsfans sehen anders aus!



Diese Argumente sind leider diejenigen, die am häufigsten ausgetauscht werden und mittlerweile ignoriere ich das. Denn das schöne ist, es gibt auch BVB Anhängern, mit den ich richtig gerne diskutiere und wo eine gescheite Konversation stattfindet. Mein Freundeskreis besteht zu 75% aus Schwarz-Gelben und wir geben uns vor direkten Duellen auch ordentlich auf die Mütze verbal. Klar, beide Seiten wollen Fan vom geilsten Team der Welt sein. Aber nachden Spielen trinken wir zusammen, egal welche Seite verloren hat oder nicht. Ohne Beleidigungen und in der Wunde bohren. Der sportlich bessere, möge halt gewinnen!

Meine Erfahrung im Westfalenstadion:
Man wird es kaum glauben aber es gibt auch ein Foto von mir, im tiefsten Archiv, das mich in einem BVB Trikot zeigt. Ich habe großspurig eine Wette verloren und durfte dann mit einem BVB Trikot, die Partie von Dortmund – Olympiakos Piräus, in der Champions League beiwohnen. Ich war richtig geflasht, da ich zu vor NIE einen Fuß in das Westfalenstadion gesetzt hatte. Und hätten mich meine, der Öffentlichkeit bloß gestellt, mit diesem Foto, ich wüsste nicht ob ich mich heute noch in München sehen lassen dürfte.

Es war der Wahnsinn, mitten in einem Haufen von 25.000 frenetischen Fans zu stehen beziehungsweise offiziell ja sitzen (Champions League). Ich hab schon viele Stadion von innen gesehen, teilweise auch die großen englischen Stadien. Aber ich hab noch nie so eine Atmosphäre erlebt. Großkreutz erzielte ziemlich früh das 1:0 und die Stimmung war am Explodieren. Gänsehaut auf alle Fälle und das obwohl ich ja keine Sympathien, mit dem Verein pflegte. Aber Stimmungstechnisch haben die Borussen einfach, das muss man auch an dieser Stelle leider neidlos anerkennen, die allergeilste Stimmung.

Sportliche Duelle:
Wenn man egal von welcher Seite man Fan ist, an so manches sportliche Duell denkt, da kommt man einfach ins Schwärmen. Welches Weltklasse Potenzial auf beiden Seiten, auf dem Platz steht. Spieler wie Gündogan, Aubameyang, Reus, Ribery, Robben um nur mal ein paar zu nennen. Wir können stolz sein, solche Spieler, in unserer Bundesliga zu haben.

Champions League Finale in Wembley, mein persönliches Highlight, weil ich diesem bei wohnen durfte. Ein Spiel, welches beide Teams, die auf Augenhöhe spielten gewinnen hätten können, daher hab ich nur Respekt über. Vor dieser grandiosen Leistung beider Teams.

DFB Pokal Finale, was wir uns für spielerische Schlachten geliefert haben, der absolute Wahnsinn. Das letzte Duell haben wir mit 2:0 gewonnen. Aber wenn man an das Finale von 2011/2012 denkt, 5:2 verloren gegen die Borussen. Ein Stich in jedes Bayern Herz. Aber spielerisch war das wohl mit das Beste, was ich von den Dortmundern in einem DFB Pokal Spiel gesehen habe. Absolut verdient haben wir verloren und die Dortmunder krönten eine erfolgreiche Saison mit dem Pokalsieg.

Meisterschaften, ja da ist die Borussia immer ein würdiger Gegner gewesen. Klar gab es Saisons mit 15-20 Punkten Abstand aber man muss auch betrachten, welche Mittel beiden Clubs zur Verfügung standen. Und die 2 Jahre hintereinander, in denen die Borussia richtig starken technischen Fußball spielten, zeigten auch, wie man die Bayern ärgern kann. Und das wünsch ich mir jede Saison. 2 Teams auf Augenhöhe, den wozu das führte, haben wir ja in der Champions League sehen dürfen.

Spieler:
Ja, bis heute darf man sich anhören, dass der FC Bayern München, die Borussia schwächt. Ich sehe das mit geteilter Meinung. Klar, man kauft den Dortmundern, wohl ihre stärksten Spieler weg, mit Götze damals und danach verpflichtete man Lewandowski ablösefrei.
Viele Fans nutzen das als Argument, das man versucht hat den Gegner zu schwächen. Ja auf der einen Seite passierte das auch aber auf der anderen Seite, war mein persönliches empfinden immer das, der größte Star der Borussia, das Teamgefüge ist und war.
Klar die individuelle Klasse, der zwei Spieler, steht außer Frage. Und mit dem Stand heute, hätte ich einen Mario Götze auch lieber im BVB Dress weiter aufblühen sehen. Denn der Schritt FC Bayern München, kam eindeutig zu früh für Ihn.

Im Gegenzug wechselte Mats Hummels zur Borussia, wohl bis heute der größte Fehler, den man unserem Verein vorwerfen muss. Wie konnte man so ein Weltklasse Innenverteidiger gehen lassen und sein Talent nicht erkennen?
Unbegreiflich bis heute und das für wenig Geld.

Gemeinsame Aktionen:
Klar gibt es indirekt keine gemeinsamen Aktionen, der zwei an sich sportlich verfeindeten Clubs. Doch öfters sah man Aktionen, in der Südkurve der Münchener oder Banner in der Schwarz-Gelben Wand, die die rivalisierende Mannschaft und deren Fans unterstütze.

Banner der Borussen:
„Ultras lassen sich nicht verbieten - kämpfen Südkurve München“

Ist zum Beispiel für mich eine sehr gelungene Aktion gewesen, wo vor ich noch heute, dem Dortmunder Publikum Respekt zolle.
In vielen Dingen sind die Fans auch gleich. Protest gegen die Zerstücklung des Spieltages, kein Zwanni fürn Steher und viele weitere Aktionen, in dem die zwei größten Fancommunitys zusammen stehen.

Endfazit:
Es mag vielleicht für den ein oder anderen befremdlich und geschleimt klingen. Aber ich ziehe meinen Hut, vor der Fanbase der Borussia. Die immer sensationell Ihr Team supporten und wo mein Club, sich sicher noch die ein oder andere Scheibe abschneiden könnte. In Dortmund liebt und lebt man den Fußball, von Sekunde 1 bis zum Abpfiff.